Snow leopard Trail

Auf der Spur
des Schnee­leo­parden

Die spektakuläre Himalayaregion Nar Phu liegt weitab ausgetretener Pfade an der Grenze von Nepal zu Tibet. Dieser weltvergessene Landstrich, eingekeilt zwischen den Achttausendern Annapurna und Manaslu gilt heute als seines der letzten intakten Habitate des mystischen Schneeleoparden. Weshalb wir hier, alten Handelspfaden folgend, den Snow Leopard Trail gestaltet haben. Für sich eine einzigartig spektakuläre Trekkingroute, die jedoch erst mit unseren Fair Trails® Experiences zu einer Erfahrung fürs ganze Leben wird!
Tauche mit unseren Schneeleopard-Experten tief in die Welt dieser so geheimnisvollen Schönheit der Schöpfung ein. Dabei eröffnet sich Dir ein faszinierender Einblick in die Bemühungen, den Schneeleoparden in seinem Lebensraum zu schützen und Du wirst dabei sogar ein aktive Mitwirkender im Artenschutzprojekt der renommierten Snow Leopard Conservancy. Eine Reise die verändert und wirkt!

01 — DER MYTHOS

Das Gespenst
der Berge.

01

Was für eine Schönheit! Ca. 300 Schneeleoparden haben im nepalesischen Himalaya ihren Lebensraum. Ihrem Schutz ist das Projekt Snow Leopard Trail gewidmet. © Snow Leopard Conservancy

Schönheit, Kraft und eine verborgene Lebensweise haben die sagenumwobene Aura des Schneeleoparden bei den Menschen im Himalaya begründet. Ein Mythos, der in den sogenannten „westlichen“ Länder erst mit einem Buch berühmt wurde: In seinem Weltbestseller „Auf den Spuren des Schneeleoparden“ beschreibt der amerikanische Schriftsteller Peter Matthiessen eine zoologische Expedition durch das unbekannte Westnepal, mit dem Ziel, den Schneeleoparden erstmals in freier Wildbahn zu beobachten. Er begleitet auf der letztendlich vergeblichen Suche den berühmten Zoologen George Schaller, denn der Schneeleopard entpuppt sich als Meister der Tarnung, des Verschmelzens mit der Landschaft. Geisterhaft, elegant und immer einen Schritt voraus. Was Matthiessen jedoch findet, sind die Grenzen des eigenen Ichs. Denn diese Expedition in das Hochland an der tibetischen Grenze wird für ihn zu einer »Pilgerschaft des Herzens«, bei der er eine Welt, in der sich dramatische Naturgewalten und die Mystik der tibetischen Mönche zu einer Realität verbinden, in welcher der zurückgelassene Alltag unwirklich und das Unwirkliche vertraut wird. Eine Rezension (das Buch können wir wirklich wärmstens empfehlen, vor allem für alle, die sich auf dieses große Abenteuer einlassen wollen), die den Geist dieser so einzigartigen Reise wiederspiegelt. Und Dich tief in die Welt des Schneeleoparden eintauchen lässt, ohne ihm seinem Mythos zu entreißen.

Denn während vier von fünf Großkatzenarten (Tiger, Löwe, Leopard und Jaguar) ihren ständig schrumpfenden Lebensraum in Wäldern und Savannen vorfinden, breitet sich jener des Schneeleoparden (Panthera uncia) über ein riesiges Gebiet sämtlicher Hochgebirge Zentralasiens aus. Von den weiten Steppen der Mongolei bis in das subtropische Bhutan. Und inmitten dieser schier unendlichen Weiten von zerklüfteter Bergketten und Hochebenen verlaufen sich gerade einmal 4.000 – 6.000 Individuen dieser so faszinierenden Großkatze. Kein Wunder also, warum der Schneeleopard so selten in freier Wildbahn beobachtet werden kann. Und leider auch mit ein Grund, warum er in diesem ausgedünnten Lebensraum in seinem Bestand akut gefährdet ist. Was wiederum für uns alle einen Auftrag darstellt, alles in unserer Macht stehende zu tun, damit nicht wieder ein grandioses Geschöpf auf unserem Planeten unwiederbringlich verloren geht.

Der Schneeleopard. Ein Sinnbild für die Mystik der Wildnis. Spürbar aber meist nicht sichtbar. So eröffnet eine Wanderung auf den Spuren des Schneeleoparden – „in der Gegenwart des Wunderbaren“ – einen tiefgründigen und geradezu spirituellen Zugang zur Wildnis. Und dient damit der Suche nach sich selbst und den eigenen Ursprüngen.

+

Geheimnisvoll und unnahbar wie sein Bewohner, der Schneeleopard: Die entlegene Himalayaregion von Nar Phu nördlich des mächtigen Annapurna Himal. ©Tashi R. Ghale

Eine stolze Schneeleoparden Mutter mit zwei Jungtieren. Aufgenommen von unserem Schneeleoparden Experten Tashi R. Ghale. Dieser Augenblick hat sein Leben verändert! Er hat es seitdem diesem großartigen Geschöpf und seinem Schutz gewidmet. ©Tashi R. Ghale

Genießen die Abendsonne und sind dennoch immer wachsam: Die imposanten Blauschafe. Denn wo Blauschafe sind, ist der Schneeleopard meist nicht weit! ©Tashi R. Ghale

Das Gespenst der Berge! Diesen beeindruckenden Tatzenabdruck hat unser Trail Scout Josef Essl aufgenommen. Sich in der Gegenwart des Wunderbaren zu wissen hat bei ihm Gänsehaut ausgelöst.. ©Trail Angels/Essl

02 — DIE EXPERIENCE

Eine Entdeckungsreise
im Reich des Wunderbaren

02

In einem Land vor unserer Zeit: Das Kloster des stolzen Festungsdorfes Phu. Die Entdeckungsreisen am Snow Leopard Trail eröffnen Dir tiefgründige Einblicke in die Welt des Schneeleoparden und der so faszinierenden Landschaft, die er mit den Menschen teilt © Trail Angels/Essl

DIE ROUTE UND IHRE VARIANTEN

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Der Snow Leopard Trail führt durch die Gebirgsregionen von Nar Phu und Manang , eingekeilt zwischen den Achttausendern Annapurna und Manaslu und an der Grenze zu Tibet gelegen.  ©Trail Angels

Der Snow Leopard Trail folgt den Spuren des Schneeleoparden durch eines seiner bevorzugten Habitate in einer entlegenen Gebirgsregion im Nordwesten Nepals. Sein Ausgangspunkt am berühmten Annapurna Circuit wird mittels Geländewagen in einer atemberaubend spektakulären Fahrt erreicht. Diese führt Dich aus den subtropischen Hügeln Nepals durch die imposante und tief eingeschnittene Marsyangdi Schlucht mitten hinein in die Gletscherwelt des Annapurna Himal. Bei Koto startet dann das Trekking, welches auf alten, oft kunstvoll angelegten handelspfaden nach Norden, in das Herz der faszinierend ursprünglichen Region von Nar Phu führt. Diese karge Hochgebirgslandschaft an der Grenze zu Tibet übt auf den Wanderer eine geradezu hypnotische Wirkung aus und bildet einen der großen Rückzugsräume des Schneeleoparden. In einer großen Schleife wendet sich der Trail dann wieder gen Süden, überquert den 5.320m hohen Kang La, um dann rund um Manang noch weitere besondere Schneeleoparden Hotspots aufzusuchen. Die Rückfahrt nach Kathmandu erfolgt dann wieder per Geländewagen ab Manang.

Die eben beschriebene Originalroute des Snow Leopard Trails kann durchaus als ein herausforderndes Trekking bezeichnet werden. Für all jene, die sich insbesondere die Überquerung des 5.320m hohen Kang La nicht zutrauen bzw. ersparen möchten, bieten wir eine weniger anspruchsvolle und kürzere Variante an, die anfangs auf wenig ausgetretenen Pfaden parallel dem Annapurna Circuit folgt und dann die oben erwähnten Schneeleoparden Hotspots ansteuert. Dieses leichtere, aber nicht minder spektakuläre Wildlife-Trekking im Schatten der Annapurna Gletschergiganten findet Du in den Fair Trail Experiences „Snow Leopard Trail Annapurna“ und „Snow Leopard Trail – Himalayan Catwalk“ wieder (siehe unter Angebote).

+

DIE FAIR TRAILS® EXPERTEN

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau
Unsere Fair Trails Experten am Snow Leopard Trail: Tashi R. Ghale (links) und Rinzin Lama (rechts) von der Third Pole Conservancy ©Trail Angels

Der Snow Leopard Trail wurde mit Unterstützung der renommierten Snow Leopard Conservancy und ihrem legendären Vorsitzenden, Dr. Rodney Jackson, entwickelt. Bei ihren Projekten und Schutzbemühungen arbeiten die weltweit führenden Schneeleopard-ExpertInnen aus Kalifornien vor Ort mit Wildbiologen und Naturfotographen aus Nepal zusammen. Der wohl bekannteste unter ihnen ist Tashi R. Ghale aus Manang. Es wird wohl im ganzen Himalaya niemanden geben, der den Schneeleoparden öfter in freier Wildbahn beobachtet hat, als Tashi. Kein Wunder also, dass Tashi schon oft im Mittelpunkt preisgekrönter Naturdokumentationen von National Geographic oder Disney war. Tashi hat eine eigene NGO, die Third Pole Conservancy gegründet, mit der er, oder einer seiner ebenfalls sehr kompetenten Kollegen wie der Zoologe Rhinzin Lama, unsere Fair Trails Experiences begleiten wird. Denn erst mit der Begleitung unserer herausragenden Fair Trails ExpertInnen wird sich Dir das sagenumwobene Universum des Schneeleoparden eröffnen. Und Dich aktiv am Artenschutzprojekt des Schneeleoparden teilhaben lassen. Daher sind die Fair Trails Experten unsere Grundpfeiler, die die Fair Trails Experiences zu einzigartigen Lebens- und Reiseerfahrung werden lassen!

DAS PROGRAMM UND SEINE HÖHEPUNKTE
Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau
Fair Trails Experte Tashi R. Ghale vor einer der Kamerafallen am Snow Leopard Trail ©Trail Angels/Essl
Das Wildlife Trekking am Snow Leopard Trail ist auf jeder der oben erwähnten Varianten spektakulär. Ob die archaische Gebirgslandschaft von Nar Phu mit seinen tibetisch geprägten Dörfern, in denen die Zeit zu stehen geblieben scheint. Oder Manang, im Schatten der tausende Meter hoch aufragenden Nordwände des Annapurna Himal gelegen. Oder das atemberaubende Panorama vom Kang La über Gipfelmeer ungezählter eisgepanzerter Himalayagipfel. Doch darüber hinaus wird eine Fair Trails Experience erst zu etwas ganz Besonderem, durch die Programmhöhepunkte, die sich durch die Begleitung der Fair Trails ExpertInnen eröffnen. So führt uns Tashi R. Ghale zu ganz besonderen Beobachtungsplätzen des Schneeleoparden. Wie besonders oft frequentierte Markierungsstellen an Reviergrenzen. Oder zu den Kamerafallen des Monitoring-Projektes, wo das neue Bildmaterial sogleich ausgelesen wird. Denn es ist immer ein ganz besonderer Moment zu sehen, ob und wann zum letzten Mal ein Schneeleopard in die Fotofalle getappt ist. Mit jedem Tag Trekking wirst Du Deine Sinne mehr schärfen und wie Tashi ein geübter Beobachter und Fährtenleser werden. Dabei wirst Du mit etwas Glück auch viele andere faszinierende Tierarten, wie das Blauschaf, den Bartgeier oder Schakale oder Wölfe zu Gesicht bekommen. Du wirst mit unseren Experten auch verschiedene Projektdörfer besuchen und mit Bauern und Yakhirten über ihre Erfahrungen mit dem Schneeleoparden diskutieren. Und als besonderen emotionalen Höhepunkt im ausgewählten Dorf Fox-Lights, die aus dem Reiseumsatz finanziert werden, überreichen. So wirst Du ein aktiver Mitwirkender in diesem so wichtigen Artenschutzprojekt.

Die Progamm Höhepunkte der Fair Trails Experience im Überblick:

  • Anreise durch die imposante Marsyangdi Schlucht
  • Wildlife Trekking durch Nar Phu und rund um Manang
  • Das tibetisch geprägte Hochland von Nar Phu
  • Die Gletscherwelt des Annapurna Himal
  • Das Panorama von 5.320m hohen Kang La
  • Wildtierbeobachtung mit Fair Trails Experten Tashi R. Ghale
  • Auslesen von Kamerafallen
  • Besuch von Projektdörfern und der Partnerschule in Manang
  • Übergabe von Liftfallen an Bergbauern und Yakhirten
DAS FAIR TRAILS® PROJEKT
Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau
Vor dieser Vogelscheuche fürchtet sich der Schneeleopard nicht wirklich. In das kleine Bergdorf Julu ist der Schneeleopard schon mehrfach eingedrungen. Hier werden Fox-Lights zum Herdenschutz dringend benötigt! @Trail Angels

Ein weiterer unumstößlicher Grundpfeiler der Fair Trails® Experiences, ist es ganz konkrete Projekte, die mit der zentralen Geschichte des jeweiligen Fair Trails zu tun haben, zu unterstützen. Die ExpertInnen der Snow Leopard Conservancy haben für uns dieses Projekt ausgesucht: Der Schlüssel für einen erfolgreichen Artenschutz ist ein friedvolles Miteinander von Bergbewohnern und Schneeleopard. Deshalb ist es wichtig, die Großkatzen von den Herden und Dörfern fernzuhalten. Denn nur so kann es gelingen, die wichtige Lebensgrundlage der Bauern und Hirten, ihre Schaf-, Ziegen- und Yakherden vor Angriffen zu schützen. Und den Schneeleoparden auf seine natürliche Beute, die Blauschafe, hinzuleiten. Als besonders effektiv haben sich dabei Lichtfallen, sogenannte Fox Lights erwiesen. Sie sind mit einem Bewegungsmelder versehen und erschrecken den sich anpirschenden Leoparden mit Lichtsignalen.

Aktuell gehen durchschnittlich € 100,– pro Reisenden an die Snow Leopard Conservancy, die für den Ankauf und die gerechte Verteilungspraxis der Lichtfallen verantwortlich zeichnet. Denn ein effizienter und unbürokratischer Beitrag zum Schutz des Schneeleoparden ist uns wichtig.

Schon die Anreise zum Snow Leopard Trail ist ein Abenteuer für sich! Eine unbefestigte Straße windet sich von den suptropischen Hügeln Nepals durch die imposante Marsyangdi Schlucht hinauf in die Gletscherwelt des Annapurna Himal
©Trail Angels

Niemand kennt den Schneeleoparden im Himalaya so gut, wie Tashi R. Ghale. Der bekannte Naturfotograph aus Manang und seine Kollegen von der Third Pole Conservancy begleiten als Experten die Fair Trails Experiences am Snow Leopard Trail. Der Garant für tiefgründige Einblicke in die Welt des Schneeleparden ©Trail Angels

Eine einzigartige Entdeckungsreise: Auf den alten, kunstvoll angelegten Handelspfaden geht es am Snow Leopard Trail hinein in das Reich des Schneeleoparden: Die abgelegenen Gebirgsregionen von Nar Phu und Manang. @Trail Angels/Essl

Herausfordernd: Der Snow Leopard Trail kann in mehreren Varianten erwandert werden. Die anspruchsvollste Experience ist die Originalroute , die über den 5.320m hohen Kang La führt. Tashi R. Ghale mit den Fair Trail Scouts am Pass. @Trail Angels/Essl

Immer auf der Hut: fair Trails Experte Tashi R. Ghale hat in den steilen Hängen etwas Verdächtiges erspäht. Ob es ein Schneeleopard ist? @Trail Angels/Essl

Im Rahmen des Artenschutzprojektes hat die Snow Leopard Conservancy entlang des Snow Leopard Trails mehrere Fotofallen aufgestellt. Diese vor Ort auszulesen und gespannt darauf zu warten, ob ein Schneeleopard in die Fall getappt ist, gehört zu den unvergesslichen Augenblicken dieser Fair Trails Experience. @Tashi R. Gale

Eintauchen und Verstehen lernen: Trail Angel Günter in einem der Projektdörfer am Snow Leopard Trail. Der Schlüssel für ein verständnisvolles Miteinander von Einheimischen und Schneeleoparden liegt im Herdenschutz. Denn die Schafe, Ziegen und Yaks bilden die Existenzgrundlage der Bergbauern in dieser wenig entwickelten Region @Trail Angels

Deshalb unterstützt Fair Trails am Snow Leopard Trail den Ankauf und die Verteilung von Lichtfallen, sogenannter „Fox-Lights“. Um die Schneeleoparden von den Herden fern zu halten. Die Übergabe der Fox Lights an die Projektdörfer gehört zu einem der Höhepunkte bei den Fair Trails Experiences am Snow Leopard Trail. @Tashi R. Ghale

03 — DAS ANGEBOT

Die Fair Trails® Experiences

03

Snow Leopard Trail/Local Life Trail:
Media Explorer Tour

Geführte Trekkingreise mit Mediaproduktion

Startdatum: 03. November 2021
Dauer: 17 Tage
Preis: € 2.318,- p.P.

Snow Leopard Trail:
Die Variante – Annapurna Route
Fair Trails Experience®
Geführte Trekkingreise

Startdatum: April 2022
Dauer: 14 Tage
Preis: ab € 2.122,- p.P.

Snow Leopard Trail:
Das Original – Nar Phu Route
Fair Trails Experience®
Geführte Trekkingreise

Startdatum: Oktober 2022
Dauer: 19 Tage
Preis: ab € 2.621,- p.P.

Snow Leopard Trail:
Himalayan Catwalk

Fair Trails Experience®
Trekking & Safari

Startdatum: November 2022
Dauer: 18 Tage
Preis: wird demnächst bekanntgegeben

Fair Trails® Newsletter

Möchtest du über unsere Fair Trails® Reisen am Laufenden gehalten werden?




Follow us